Kommentare

Zurück


Kommentar schreiben

Name:
Eintrag:
Sicherheitsfrage:
(5*2) - 1 =?



Hilfe bei Textformatierung


Es wurde noch kein Kommentar abgegeben!


Pokalkrimi in Moisburg Hinrich | 04.12.2014 - 14:47:44
Bereits vor dem Spiel war klar: Das wird ein ganz enges Spiel. Beide Teams führen Ihre Staffel jeweils souverän an und somit ging es darum in den Eingangsdoppeln eine gute Ausgangslage zu schaffen. Hier war Moisburg cleverer und besser wir starteten mies mit 0:3 :-(.
Sven konnte dann erstmals Lohmann schlagen (deutlich) und ich hatte auch keine Probleme mit Heddy. Ronald hatte dann das Spiel gegen Anika teilweise sicher im Griff und führte 8:2 und im nächsten Moment sah es aus als ob er noch verlieren würde. Detlef ohne Chance, aber Ronald sichert den Punkt zum 3:4.
Unten dachten wir eigentlich sieht es sehr gut für uns aus, aber Lomali konnte zweimal eine 8:4 Führung nicht durchbringen und Isi musste auch kämpfen, wieder "nur" 1:1...
Müssen wir halt oben 2:0 spielen, aber auch hier nur 1:1, denn Sven machte einfach nicht die entscheidenden Punkte und verlor überraschend 3:2 gegen Heddy. Klaus hat zum Glück kein Konzept gegen die Noppe gefunden.
Wir lagen immer noch zurück, doch Detlef konnte relativ einfach 2 Sätze gewinnen, während der Lange kurz vorm 0:2 stand sich aber mit viel Kampf den Satz zum 1:1 holen konnte. Genauso umkämpft mit tollen Ballwechseln gewann Ronald knapp die nächsten beiden Sätze. Am Nachbartisch wurde Anika wieder sicherer und Detlef hatte 2 Sätze keine Chance, dann sicherte er uns aber doch noch erstmals die Führung (7:6).
Fehlten also noch 2 Punkte... Das untere Paarkreuz teilte sich wieder die Punkte, Lomali gewann sicher und Isi musste dem Gegner gratulieren. Bei 6:4 im 4ten Satz für Isi drehte Holst nochmal kurz auf und sicherte Moisburg das 7:8.
Etwas Angst hatten wir vor den Doppeln und bei 0:5 Doppeln hätte sich auch niemand beschweren dürfen wenn wir ausgeschieden wären. Lomali/Isi spielten gut, mussten aber Heddy und Anika gratulieren, die noch einen Tick besser gespielt haben. Fast zeitgleich konnten Sven/ Hinrich zum Glück nach verlorenen ersten Satz doch deutlich gewinnen. Im Endeffekt setzte sich dann die Rückhand von Sven durch, der pro Satz 2-3mal sicher reinknallte. 9:8!!
Das Spiel wäre sicherlich auch ein tolles Endspiel gewesen und auch nächste Saison werden beide Teams im B-Pokal wieder zu den Favoriten gehören.
Impressum / Haftungsausschluss