News

  WeihnachtsTT mit Schuss ;-)   23.12.2014 - 20:39:48
Unser traditionelles Weihnachtsturnier ist immer wieder ein Highlight der Abteilung. Dieses Jahr platzte die Brackeler Halle aus allen Nähten. In Hälfte 1 wurde an 8 Tischen 8 stundenlang gekämpft und in der anderen Hälfte tobten sich die Kinder aus, somit waren wir mit Zuschauern und Familie ca. 50 Leute. Wir starteten mit Kaffee und Kuchen, während einige doch gleich zum Glühwein und Bier übergingen. Die Leistungen wurden trotzdem kaum geschmälert und als die Supergulaschsuppe von Claas freigegeben wurde gab das nochmal einen Energieschub.
Im Einzel konnte Felix sich fast durch das ganze Feld mit diversen 5 Satzspielen quälen bis er im Halbfinale an Achmed scheiterte. Im anderen Halbfinale konnte Lennart Anton schlagen. Das Finale ging dann an Achmed und Lennart versuchte es über die Trostrunde, wo er Felix bezwang, noch ein zweites mal vergeblich. Achmed wurde ungeschlagen unser verdienter Weihnachtssieger. Im Doppel gab es dann einige knappe Spiele aber Anton und Ronald waren dann doch zu stark für Klaus und Achmed und im Finale auch für Jelle und Gjevat, Glückwunsch!
Danke an alle Beteiligten, die unser Turnier und die anschließende Feier bis 6 Uhr morgens mal wieder zu einer einmaligen Veranstaltung gemacht haben ;-). Unser Turnier machen wir jetzt bereits mindestens 28 Jahre ohne Unterbrechung, jeder Anfang ist schwer und es gab einige Höhen und Tiefen. 10 Jahre haben wir geübt, dann dauerte es ein paar Jahre einen harten Kern zu finden, dann gab es die Zeit wo jeder in der Familie und im Job stark gefordert wurde und jetzt haben wir glaube ich die perfekte Mischung aus jung und alt, viele Dinge fast nebenbei zu organisieren. Wir haben hier in Brackel schon unsere ganz eigne kleine Welt und können mit viel Spaß und gelassen auch 2015 noch Einiges zusammen unternehmen :-))

Viel Spaß, ein frohes Fest und einen guten Rutsch wünschen allen Detlef, Sven und Hinrich

P.S. Alles kann - nichts muss


  Herbstmeister Teil 3   23.12.2014 - 20:12:06
Team 1 konnte ebenfalls in der Bezirksoberliga die Herbstmeisterschaft erringen. Hier ist aber Celle II ein ernst zunehmender Verfolger, mit ehemaligen Regionalligaspielern wird hier versucht Brackel Paroli zu bieten. Sollte Celle immer das Topteam aufbieten wird es wohl nur den Weg über die Relegation in die Landesliga geben, allerdings muss man auch davor keine Angst haben. Anton, Achmed, Hubertus, Magomed, Frank und Dirk haben es selbst in der Hand entweder den Aufstieg klar zu machen oder noch ein Jahr BOL zu spielen. Nicht jeder Verein hat diese Zeit aber aktuell ist auch Team 2 und Team 3 so stark das Verletzungen oder berufliche Ausfälle kompensiert werden können und man nicht auf Krampf und Kosten der Sportlichkeit jedes Spiel an einen optimalen Termin verlegen muss. Viel lieber spart man sich den Stress und spielt mit starkem Ersatz.
Auch im A-Pokal ist Team 1 noch vertreten, muss dort aber Hittfeld 3 ganze 4 Punkte pro Satz vorgeben... warten wir es einfach ab.


  Herbstmeister Teil 2   08.12.2014 - 20:08:33
Im Spitzenspiel der 1.BZK konnte unser 2tes Team gegen den TuS Jahn Hollenstedt gewinnen. Beim MTV fehlte Lorenz Thaden und für ihn spielte der ebenfalls erst 15jährige Andres Dahlke Ersatz. Das erste Ausrufezeichen setzten gleich zu Beginn alle 3 Brackeler Doppel, die teils deutlich gewinnen konnten. Hanno Winckelmann hatte dann nach tollem Kampf und 2:0 Satzrückstand einen Matchball zur 4:0 Führung gegen Maack, leider konnte er diesen nicht nutzen. Golinski konnte Thorsten Ehlen wie schon so oft sicher bezwingen und den 2:3 Anschluß für Hollenstedt erzielen. Danach war aber wieder der MTV dran und Schulenburg, Venhoeven und Wolter siegten sicher mit 3:0 Sätzen. Auch bei Andres Dahlke sah es nach einem Sieg aus. Schacht aus Hollenstedt gab aber nicht auf und konnte Dahlke in einem super Spiel noch in 5 umkämpften Sätzen bezwingen.
Beim Spielstand von 6:3 war das Spiel aber noch lange nicht entschieden, denn im oberen Paarkreuz sind die Hollenstedter sehr stark. Hanno konnte Golinski einen Satz abnehmen und am Nachbartisch kämpfte Thorsten um jeden Punkt und das mit Erfolg! Er bezwang Maack in 3 engen Sätzen, die Vorentscheidung 7:4.
Prigge konnte dann für Hollenstedt auf 7:5 verkürzen aber Stephan Schulenburg hatte die gesamte Serie noch kein Einzel verloren und führte mit 2:0 Sätzen und 6:4 Punkten. Dann die Schrecksekunde des Abends, Schulenburg prallte mit dem Körper und der Schlaghand gegen das noch stehende Fussballtor. Würde jetzt das Spiel kippen oder musste er aufgeben? Es sah nicht gut aus und Tischtennis war erstmal Nebensache. Nach der Verletzungspause und einem 6:8 Rückstand konnte Schulenburg aber zum Glück mit Angriffsschlägen, Kampf und seinen Aufschlägen irgendwie auch noch Satz 3 gewinnen und den 8ten Punkt holen.
Ein Punkt fehlte noch zum Sieg und die beiden Jugendlichen Wolter und Dahlke spielten super und gewannen deutlich die ersten Sätze. Die Gegner gaben aber nicht nach und kämpften sich jeweils in den 5ten Satz. Dahlke legte dann noch eine Schippe drauf und gewann sicher. Wichtig, denn Felix konnte jetzt mit weniger Druck spielen, der Teamsieg war bereits eingetütet es ging nur mehr um die Höhe. Felix musste noch einen Matchball abwehren, spielte spektakuläre Bälle und bezwang seinen starken Gegner doch noch mit 13:11 im 5ten Satz! 9:5 in Hollenstedt Brackel 2 wird ohne Punktverlust Herbstmeister!!!



  Herbstmeister Teil 1   05.12.2014 - 13:13:05
Gestern konnte Team 3 in der 1.Kreisklasse die Herbstmeisterschaft feiern. Die Reserve aus Todtglüsingen konnte einzig gegen Pippo gewinnen und auch im Doppel Pippo und Sven schlagen. Doch das war über die gesamte Hinserie unser Erfolgsrezept: "Wir hatten immer guten Ersatz"
Durch den unermüdlichen Einsatz von Pippo konnten wir auch im Spitzenspiel gegen Meckelfeld ein sehr gutes Doppel 3 aufstellen.
Hier die Einzelkritik:
Andres an 1 war nicht zu schlagen und auch auf Bezirksebene holt er sichere Punkte (Top!)
Hinrich, Sven und Ronald wie immer zuverlässig und jeder gab nur ein Einzel ab (Warum nur ;-)).
Detlef, Gjevat und Lomali der Hamburgexpress war immer dabei wenn er gebraucht wurde und blieb ungeschlagen.
Andreas unser Edelreservist und Seniorenmanager wurde geschont.
Marco und Sven G. können locker mithalten, auch wenn es im Doppel nicht optimal lief.
Carsten sprang gegen Emmelndorf ein und überzeugte sofort!
Pippo unser Retter im Ernstfall :-)


  Pokalkrimi in Moisburg   04.12.2014 - 14:47:44
Bereits vor dem Spiel war klar: Das wird ein ganz enges Spiel. Beide Teams führen Ihre Staffel jeweils souverän an und somit ging es darum in den Eingangsdoppeln eine gute Ausgangslage zu schaffen. Hier war Moisburg cleverer und besser wir starteten mies mit 0:3 :-(.
Sven konnte dann erstmals Lohmann schlagen (deutlich) und ich hatte auch keine Probleme mit Heddy. Ronald hatte dann das Spiel gegen Anika teilweise sicher im Griff und führte 8:2 und im nächsten Moment sah es aus als ob er noch verlieren würde. Detlef ohne Chance, aber Ronald sichert den Punkt zum 3:4.
Unten dachten wir eigentlich sieht es sehr gut für uns aus, aber Lomali konnte zweimal eine 8:4 Führung nicht durchbringen und Isi musste auch kämpfen, wieder "nur" 1:1...
Müssen wir halt oben 2:0 spielen, aber auch hier nur 1:1, denn Sven machte einfach nicht die entscheidenden Punkte und verlor überraschend 3:2 gegen Heddy. Klaus hat zum Glück kein Konzept gegen die Noppe gefunden.
Wir lagen immer noch zurück, doch Detlef konnte relativ einfach 2 Sätze gewinnen, während der Lange kurz vorm 0:2 stand sich aber mit viel Kampf den Satz zum 1:1 holen konnte. Genauso umkämpft mit tollen Ballwechseln gewann Ronald knapp die nächsten beiden Sätze. Am Nachbartisch wurde Anika wieder sicherer und Detlef hatte 2 Sätze keine Chance, dann sicherte er uns aber doch noch erstmals die Führung (7:6).
Fehlten also noch 2 Punkte... Das untere Paarkreuz teilte sich wieder die Punkte, Lomali gewann sicher und Isi musste dem Gegner gratulieren. Bei 6:4 im 4ten Satz für Isi drehte Holst nochmal kurz auf und sicherte Moisburg das 7:8.
Etwas Angst hatten wir vor den Doppeln und bei 0:5 Doppeln hätte sich auch niemand beschweren dürfen wenn wir ausgeschieden wären. Lomali/Isi spielten gut, mussten aber Heddy und Anika gratulieren, die noch einen Tick besser gespielt haben. Fast zeitgleich konnten Sven/ Hinrich zum Glück nach verlorenen ersten Satz doch deutlich gewinnen. Im Endeffekt setzte sich dann die Rückhand von Sven durch, der pro Satz 2-3mal sicher reinknallte. 9:8!!
Das Spiel wäre sicherlich auch ein tolles Endspiel gewesen und auch nächste Saison werden beide Teams im B-Pokal wieder zu den Favoriten gehören.



Seiten: <zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 weiter>
Impressum / Haftungsausschluss